West Highland Way – Etappe 3

Etappe 3 auf dem schottischen West Highland Way: von Balmaha nach Rowardennan

Heute, am 3. Tag auf dem West Highland Way, wandern wir am Loch Lomond entlang von Balmaha zur Jugendherberge in Rowardennan. Aus Balmaha geht es gleich steil hinauf auf den Hügel Craigie Fort – hier passieren wir die Grenze zwischen den Lowlands und den Highlands. Der hügelige Weg führt uns dann über gute Wald- und Uferpfade immer am See entlang. Dabei können wir herrliche Abstecher an den Kiesstrand und schöne Pausen direkt am See machen. Über einen kleinen steilen Pfad geht es den Ross Wood hinauf. Hier stehen sehr viele bizarre Bäume, und beim Abstieg sehen wir unseren ersten Munro: den Ben Lomond. Das Ende unserer heutigen Etappe ist die Jugendherberge Rowadennan. Sie liegt romantisch in einem ehemaligen Jagdschloß direkt am Ufer des Loch Lomond.

West Highland Way – Die Eckdaten der Etappe.

Tour-Datum11. Juni 2019
RegionSchottland
AusgangspunktBalmaha
EndpunktRowardennan
Anforderungenein hügeliger und kurviger Weg entlang des Loch Lomond ohne große Schwierigkeiten
meist zwischen Straße und Seeufer auf guten Pfaden und Wegen
auf kürzeren Abschnitten auch entlang der Nebenstraße
Distanz13 km
Gehzeit4 – 5 Stunden
Höhenunterschied250 m auf- und abwärts
EinkehrBalmaha, Milarrochy, Cashel Campsite, Rowardennan
Bemerkungen
GPX-Datei
Icon

WHW03: Balmaha-Rowardennan

1 Datei(en) 73.87 KB

West Highland Way – Die Beschreibung der Etappe.

Zunächst tätigen wir ein paar Einkäufe im kleinen Laden von Balmaha. Dann statten wir noch der Tom-Weir-Statue einen Besuch ab, die in einem kleinen Park nahe der Bucht mit Hafen steht.

Tom Weir (29. Dezember 1914 – 6. Juli 2006) war ein schottischer Kletterer, Autor und TV-Moderator. Bekannt wurde er vor allem durch seine langjährige Fernsehserie Weir’s Way.

Blick vom Craigie Fort über den Loch Lomond bis hin zum Ben Lomond.

Von der Bucht zweigen wir auf einen Pfad ab, der steil bergauf auf den Gipfel des flachen Hügels Craigie Fort führt. Hier bietet sich uns ein wunderbarer Ausblick über den gesamten südlichen Teil des Loch Lomond und seine Inseln. Richtung Norden sehen wir am Ostufer des Sees Ben Lomond aufragen.
Durch Eichenwald führt der Weg wieder hinunter an das Ufer des Sees, wo er weiter bis Milarrochy Bay verläuft, einer lang gestreckten Bucht mit einem schönen Strand. Hier gelangen wir endgültig in die Highlands.

Der Weiterweg ist kurz erzählt: mal wandern wir an der Straße entlang, mal durch den Wald, dann bei der Cashel Farm vorbei, dann auf eine kleine Anhöhe – bis zur Sallochy Bay. Die schöne Bucht lädt uns zu einer längeren Rast direkt am See ein.

Nach der Rast wandern wir im Ross Wood, der eine Halbinsel im See bildet, auf einen Hügel von knapp 90 m Höhe und wieder an das Seeufer. Der Weg verläuft jetzt ein längeres Stück mehr oder weniger nahe entlang des Ufers durch Bruch- sowie Eichen- und Lärchenwälder, bis wir kurz vor Rowardennan wieder auf die Straße stossen.

Ross Wood.

Nun sind es noch gut 1000 Meter bis zu unserem Ziel, der Jugendherberge, die wunderschön direkt am See liegt.

Jugendherberge Rowardennan.

Rowardennan besteht eigentlich nur aus einem Hotel, einigen Ferienhäusern, der etwas weiter nördlich gelegenen Jugendherberge und einem großen Parkplatz mit Fähranleger. Der Ort lockt viele Tagesausflügler an, die von hier aus ihre Touren, unter anderem auf den Ben Lomond, starten.

West Highland Way – Die Bilder der Etappe.

West Highland Way – Panoramabilder

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: