Grenzpfad von Troms – Nordkalottleden

Zelt- und Hüttentour auf dem Nordkalottleden von Kilpisjärvi (Fin) nach Innset (N)

Das Grenzgebiet von Troms entlang der norwegisch-schwedischen Grenze bis hinauf zum Dreiländereck an der finnischen Grenze ist eine der wildesten und schönsten Gegenden Norwegens. Oft wird es als die letzte Wildnis Norwegens bezeichnet. Der Grenzpfad von Troms ist heute ein Teil des Nordkalottleden, ein ca. 800 km langer Wanderpfad durch Schweden, Norwegen und Finnland. Streckenweise benutzt der Nordkalottleden den Kungsleden, den Padjelantaleden und die Norwegische Nordlandsruta. Der von uns begangene Teil ist der Grenzpfad von Troms, der an der Straße E8 Tromsø-Tornio in Finnland bei Kilpisjärvi beginnt, dann kurz durch Schweden verläuft und schließlich nach gut 130 km in Innset im norwegischen Österdalen endet.

Das Gebiet, durch das der Grenzpfad führt, ist ein wahres Paradie für Wildnisfreunde. Die Täler sind von dichten urwüchsigen Wäldern bedeckt. Im Øvre-Dividal-Nationalpark findet man einen großartigen Kiefern-Urwald mit uralten, knorrigen Baumriesen und großen Findlingsblöcken. Unzählige Bäche und Flüsse sind auf dem Pfad zu überwinden, oft auf kleinen oder großen Brücken, oft muss man aber waten. Oberhalb der Baumgrenze wandert man auf schönen Tundraebenen, oberhalb von 850 m müssen viele steinige Blockfelder gequert werden. Einige Pässe auf 1.000 m mit relativ steilen An- und Abstiegen erfordern eine gute Kondition.

Entlang des Pfades stehen mehrere Hütten, die vom Troms-Turlag betreut werden. Diese Hütten sind verschlossen, man braucht einen DNT-Schlüssel. Proviant kann man nur am Start in Kilpisjärvi und am Ziel in Innset bekommen, alles was man für den Grenzpfad benötigt muss man also im Rucksack tragen.

Die Eckdaten des Grenzpfades

Grenzpfad von Troms – von Kilpisjärvi nach Innset
AusgangspunktKilpisjärvi (Fin)
EndpunktInnset (N)
Distanz130 km
DauerHüttentour: 7 Tage
Zelttour: 7 – 11 Tage
Profilanspruchsvolle Wanderung durch wilde und einsame Gebirgslandschaft mit einigen steilen An- und Abstiegen
ausser im bewaldeten Dividal baumloses Terrain
viele Blocksteinfelder, einige Watstellen
Proviantgute Einkaufsmöglichkeiten im Supermarkt von Kilpisjärvi, Shop in der Huskyfarm Innset
unterwegs keine Einkaufsmöglichkeiten
ÜbernachtenZelt- und/oder Hüttentour
die norwegischen Hütten sind verschlossen und ohne Hüttenwart; DNT-Schlüssel notwendig
die schwedische Pältsa Fjällstuga ist offen mit Hüttenwart und Sauna
KartenCalazo Fjällkarte C14: Treriksröset, Abisko & Kiruna, 1:100.000
erhältlich bei der Geobuchhandlung Kiel
GPX-Datei
Icon

Grenzpfad von Troms

1 Datei(en) 361.49 KB

An- und Abreise zum/vom Grenzpfad

Anreise nach Kilpisjärvi

Mit dem Flugzeug von Oslo nach Tromsø, dann weiter mit dem Bus nach Kilpisjärvi. Oder mit dem Flugzeug nach Rovaniemi und weiter mit dem Bus nach Kilpisjärvi.

Abreise von Innset

Zunächst mit dem Taxi von der Huskyfarm-Innset nach Setermoen. Dann mit dem Bus nach Tromsø oder Bardufoss, von dort mit dem Flugzeug nach Oslo.

Die Hütten auf dem Grenzpfad

Kilpisjärvi – Retkeilykeskus

finnisches Resort an der E8 im Dreiländerbereich Finnland-Norwegen-Schweden
Zweibett- und Vierbettzimmer mit Dusche, Strom, WLAN, Hütten, Zeltplatz, Restaurant, Sauna
Link zum Resort

Abstand zur Pältsastuga: 8 km Boot – 17 km Wanderung
STF Pältsa Fjällstuga

eine offene Hütte, Hüttenwirt, 22 Betten, Sauna
Link zur Hütte

Abstand zur Rostahytta: 18 km Wanderung
TT Rostahytta

zwei abgeschlossene Hütten, DNT-Schlüssel, 33 Betten
Link zur Hütte

Abstand zur Dærtahytta: 17 km
TT Dærtahytta

zwei abgeschlossene Hütten, DNT-Schlüssel, 23 Betten
Link zur Hütte

Abstand zur Dividalshytta: 24 km
TT Dividalshytta

zwei abgeschlossene Hütten, DNT-Schlüssel, 20 Betten
Link zur Hütte

Abstand zur Vuomahytta: 19 km
TT Vuomahytta

zwei abgeschlossene Hütten, DNT-Schlüssel, 25 Betten
Link zur Hütte

Abstand zur Gaskashytta: 17 km
TT Gaskashytta

zwei abgeschlossene Hütten, DNT-Schlüssel, 18 Betten
Link zur Hütte

Abstand nach Innset: 18 km
Huskyfarm Innset

ein Gästehaus (16 Betten) und eine Hütte (6 Betten), Dusche, WC, Strom, Sauna, kleiner Shop
Link zur Farm

Unsere Grenzpfad-Touren

  • Zum ersten Mal waren wir im August 1995 auf dem Grenzpfad – unser drittes Lappland-Trekking, noch mit den Kindern. 17 Tage waren wir unterwegs auf einer reinen Zelttour, von Abisko über die Lappjordhytta nach Innset und weiter durch das Isdalen zum Treriksröset und nach Kilpisjärvi.
  • Im August 2001 waren wir dann zum zweiten Mal auf dem Grenzpfad, von Kilpisjärvi nach Innset, eine Zelt- und Hüttentour.
  • Der Grenzpfad hat uns im August 2008 ein drittes Mal gesehen, wieder von Kilpisjärvi bis nach Innset, wieder als kombinierte Zelt- und Hüttentour. Diese Grenzpfad-Tour wird hier vorgestellt.

Die Etappen unserer Grenzpfad-Tour

Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: