Wandern auf Gran Canaria

Wandern auf Gran Canaria: die schönsten Wanderungen der Insel

Wilde Küstenlinien, bizarr anmutende Felstürme, tiefe Schluchten, wüstenartige Landschaftsformen, ausgedehnte Wälder – Wandern auf Gran Canaria heißt Wandern voller Vielfalt.

Gran Canaria ist mit einer Fläche von 1.560 km² nach Teneriffa und Fuerteventura die drittgrößte der Kanarischen Inseln. Die annähernd kreisförmige Insel hat einen Durchmesser von etwa 50 Kilometern und eine Küstenlänge von rund 236 Kilometern.

Gran Canaria

Gran Canaria gleicht einem eigenen kleinen Kontinent, so vielfältig sind Landschaft, Flora und Fauna. Die Schluchten, die vom Zentrum bis ans Meer verlaufen, die imposanten Gipfel und Klippen, die vulkanischen Strukturen wie aus dem Bilderbuch und die 14 Mikroklimazonen machen diese Insel zur botanisch und ökologisch reichsten der Kanaren. Die Dünen von Maspalomas sind das berühmteste Bild der Insel, und europaweit ein einzigartiger Naturschatz. Weniger besucht sind z.B. der Kiefernwald von Tamadaba, die Stauseen von Soria und Cueva de las Niñas, die Höhlen der Altkanarier am Roque Bentaiga, die traditionellen Terrassenfelder, die sich an steilsten Hängen in verlassenen Teilen der Insel bewundern lassen. So verlaufen die meisten der Touren in besinnlicher Einsamkeit in der Natur, bieten aber auch Einblicke in die alte Kulturlandschaft der Insel.

Schon dreimal waren wir in den Weihnachtsferien auf Gran Canaria zum Wandern. Hier sind unsere schönsten Wanderungen zusammengestellt – um die einzelnen Bildberichte zu lesen bitte die einzelnen Icons anwählen. Viel Spass bei den Berichten.

 

TitelInhalt
Auf den AltavistaGran Canaria: Grandiose Wanderung entlang eines Bergkamms auf den Altavista (1.376 m) Die leichte Kamm- und Höhenwanderung, die zum Altavista führt und auf einem aussichtsreichen, ganz einfach zu begehenden Waldpfad verläuft, beginnt an der Straße von Artenara zum Tamadaba. Die Tour bietet eine herrliche Aussicht in die Caldera de Tejeda …
Barranco de la VirgenGran Canaria: Rundtour durch den oberen Barranco de la Virgen, eine Bilderbuchschlucht im Norden der Insel Die abwechslungsreiche Wanderung führt uns in das wasserreiche Tal der Jungfrau  (Barranco de la Virgen). Im immergrünen Talgrund passieren wir Gärten, in denen Papayas, Zitronen und Orangen wachsen. Nach dem Besuch der kleinen Kirche …
Barranco de los CernicalosGran Canaria: Wanderung in der grünen Schlucht der Turmfalken, im Barranco de los Cernicalos Nirgendwo sonst gibt es das auf Gran Canaria: im Barranco de los Cernicalos, in der Schlucht der Turmfalken fließt das ganze Jahr über ein Bach, der an zwei Stellen in Kaskaden über Felsen rauscht. Sein Wasser …
Cruz Grande – Ventana Nublo – Pico de las NievesGran Canaria: Spektakulärer Aufstieg vom Cruz Grande zum Felsentor Ventana Nublo und zum Pico de las Nieves Nicht nur die Aussicht vom Pico de las Nieves, auch der Weg zum Schneegipfel ist grandios. Anfangs ist der restaurierte Camino Real steingepflastert und in bequemen Serpentinen durch die Felswand angelegt. Später verläuft …
Die Dünen von MaspalomasRundwanderung durch Gran Canarias »Sahara«, durch die Sand- und Dünenlandschaft auf der Südspitze der Insel Maspalomas – das ist zu allererst Massentourismus. Aber hier finden wir auch die Dünen von Maspalomas: eine kleine, spektakuläre Landschaft mit einem 7 Kilometer langen, hellen Strand, mit bis zu 15 Meter hohen Wanderdünen und …
Große Soria-RundeGran Canaria: Große Rundwanderung bei den beiden Stauseen Presa Cueva de las Niñas und Embalse de Soria Gran Canaria hat mehr als 60 Stauseen – die beiden, die wir auf der Soria-Runde streifen, gehören sicherlich zu den schönsten. Der Presa Cueva de las Niñas, der Stausee der Höhlenmädchen, breitet sich …
Große Tamadaba-RundeGran Canaria: Große Tamadaba-Runde um den Pico Bandera mit Abstieg zum Felsklotz Risco Faneque Der Pinar de Tamadaba ist einer der stillsten und für Naturfreunde eindrücklichsten Winkel der Insel. Der saftig-grün glänzende Kiefernwald überzieht ausgehend vom AltaVista den gesamten Bergrücken und bildet den einzig nennenswerten geschlossenen Waldbestand der Insel. Der …
Höhenweg ArtenaraGran Canaria: Höhenweg Artenara – reizvoller Panoramaweg über den Wolkenkamm Der uralte Verbindungsweg Höhenweg Artenara verläuft auf kunstvoll angelegten Saumpfaden. Höhepunkte sind die Tiefblicke in die Caldera de Tejeda und die Höhlenwohnungen Cuevas del Caballero. Ziel der Wanderung ist die bewaldete Bergkuppe Montaña de Artenara. Zum Stöbern und Weiterlesen Große …
La Fortaleza und La SorruedaGran Canaria: Große Runde ab Santa Lucia mit La Fortaleza und La Sorrueda Vom schönen Santa Lucia führt der Weg über einen mit verwilderten Getreideterrassen bedeckten Bergrücken zu zwei machtvoll aufragenden Felsfestungen hinab, zur Felsfestung La Fortaleza Grande. Während der Conquista im Jahr 1483 waren sie der letzte Rückzugsort der …
Montaña de TauroGran Canaria: Aufstieg zum Tauro, einem altkanarischen Kultberg Auf dem 1.225 Meter hohen Montaña de Tauro huldigten einst die Altkanarier ihrem Gott. Der Berg hat die Form einer geköpften Pyramide, die  sich einer Festung gleich aus dem umliegenden Gebirsmassiv erhebt. Der schroffe Gipfel entpuppt sich als flaches Plateau, er schickt …
Schöne Runde um San BartholoméGran Canaria:  Bequeme Höhen und Talwanderung um das Cruz Grande und um San Bartholomé Diese Rundwanderung hat einiges zu bieten: erst eine  bequeme lange Strecke durch Kiefernwald, dann einen spannenden Abstieg nach San Bartholomé de Tirajana mit großartigen Weitblicken in die Schluchtenlandschaft des Inselsüdens. Krönung ist dann der langsam ansteigende …
Vom Aserrador zum Roque NubloGran Canaria: Einsamer Alternativaufstieg zum Wolkenfels – vom Aserrador zum Roque Nublo Der klassische Aufstieg von La Goleta zum Roque Nublo ist Gran Canarias meistbegangene Tour. Auf der hier vorgestellten Wanderung, die das Nublo-Massiv von der Südwestseite, von der Montaña del Aserrador her erschließt, sind wir meist alleine. Dabei durchwandern …
TitelInhalt

 

 

Kommentare sind geschlossen.