La Mérica

La Gomera: von Arure auf die Hochfläche La Mérica

la_gomera_lamerica_43Vom malerischen Dorf Arure führt ein schöner Weg auf den lang gestreckten Höhenzug La Mérica, der grandiose Ausblicke zur Steilküste, auf das Tal von Tagaluche und in das Valle Gran Rey bietet.

An der Kapelle Virgen de la Salud in Arure beginnt unsere Tour. Ein Schild weist uns bald den Weg zum Mirador el Santo. Durch einen Äquadukt geht es zur Ermita del Santo. An der kleinen Kirche können wir sehr schön in das Tal von Tagaluche schauen und erkennen die Nachbarinsel La Palma am Horizont.

Nach einer kurzen Rast wandern wir auf einem Fahrweg Richtung Hochfläche. Der Fahrweg mündet in einen Camino, der abwechselnd an der linken und rechten Kammseite, teils über Steinstufen, durch Felsen und an Höhlen vorbei durch eine rötliche Erosionslandschaft führt. Dann sind wir auf der Hochfläche und machen einen Abstecher zum Gipfel La Mérica mit seiner Vermessungssäule. Der Weg fällt nun ab über die sanft geneigte, terrassierte Hochfläche und erreicht ein allein stehendes, verfallenes Haus und einen alten, kreisrunden Dreschplatz. Der Pfad führt uns schließlich an den Steilabbruch der Riscos de la Mérica – ein herrlicher Rastplatz mit fantastischem Tiefblick nach La Playa.

Tour-Datum 31.12.2015
Region Kanarische Inseln, La Gomera
Ausgangspunkt Arure
Endpunkt Riscos de la Mérica
Schwierigkeit leichter Wanderweg
Zeitbedarf 5 Stunden (hin und zurück)
Distanz 10 km (hin und zurück)
Aufstieg 250 m
Abstieg 250 m
Strecke Arure (825 m) – Gipfel La Mérica (834 m) – Riscos de la Mérica 612 m) – Arure (825 m)
GPX-Datei
Icon

Riscos de la Merica

19.81 KB 109 downloads
volle Distanz: 9.88 km
Maximale Höhe: 820 m
Minimale Höhe: 589 m

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
wpDiscuz