Durch den Cubo de La Galga

La Palma: Durch den Lorbeerwald des Cubo de La Galga zum Mirador de la Somada Alta

Cubo de La GalgaDie Tour entführt uns in eine wunderschöne, von Nebelurwäldern geprägte Schlucht – eine der eindrucksvollsten des Biosphärenreservats Los Tilos. Wasser rinnt von allen Seiten die Felswände herrab, riesige Farne bedecken den Boden. Durch schattigen Lorbeerwald geht es über den Cubo de La Galga hinauf zum großartigen Mirador de la Somada Alta. Hier können wir bei schönem Wetter Sonne tanken und den weiten Ausblick über die Ostküste La Palmas genießen.

volle Distanz: 10.88 km
Maximale Höhe: 789 m
Minimale Höhe: 362 m
Tour-Datum 26. Dezember 2014
Region Kanarische Inseln, La Palma, Nord-Osten
Ausgangspunkt Parkplatz mit Infohütte an der LP-1
Endpunkt Parkplatz mit Infohütte an der LP-1
Schwierigkeit leichte Wanderung
Zeitbedarf 4 – 5 Stunden
Distanz 11 km
Aufstieg 400 m
Abstieg 400 m
Strecke Parkplatz an der LP-1 (380 m) – Cubo de La Galga (565 m) – Mirador de la Somada Alta (775 m) – Cubo de La Galga (565 m) – Parkplatz an der LP-1 (380 m)
Verpflegung
Bemerkungen
GPX-Datei
Icon

Cubo Galga

43.78 KB 19 downloads

Die schöne Tour führt uns in den Barranco de la Galga, eine der regenreichsten Regionen La Palmas, die durch die üppige, urwaldartige Vegetation beeindruckt. Dichter Wald, moosüberwucherte Felsen, riesige Farnpflanzen – wir wandern durch einen der schönsten Lorbeerwälder der kanarischen Inseln. Vereinzelt dringen Sonnenstrahlen durch die dichte Kuppel des Blätterdachs, das Gurren der Lorbeertaube durchbricht die tiefe Stille. Nach einer Wasserkanalbrücke wechselt der Weg mehrfach über das Flussbett auf die jeweils andere Seite, zum Teil verläuft er im trockenen Flussbett. Dann kommen wir in den Talkessel Cubo de La Galga, unsere Nasen erschnuppern den Stinklorbeer.

Wir nehmen den Pfad, der durch ein Tor unter dem Wasserkanal aus dem Talkessel führt und wandern den Barranco de la Galga bergauf. Der Bewuchs ist hier üppig, der Weg ist mit Geländern gesichert. Auf einem breiten Forstweg verlassen wir den Barranco und den Wald und kommen zum Aussichtspunkt Mirador de la Somada Alta. Auf dem großen, stufenförmigen Aussichtsplatz genießen wir die Sonne und eine ausgiebige Rast.

Vom Aussichtsplatz nehmen wir die breite Forsstraße, die in großen Serpentinen bequem abwärts führt. Dann zweigt ein schmaler Pfad ab, der Weg ist teilweise geländergesichert, er leitet uns zurück in der Urwald und zum Cubo de La Galga. Von hier aus wandern wir auf bekanntem Weg zurück zum Parkplatz.

 

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz