Fürstin-Gina-Weg

Panoramawanderung auf dem Fürstin-Gina-Weg vom Sareis über den Augstenberg zur Pfälzerhütte und zurück nach Malbun

Fürstin-Gina-Weg

Fürstin-Gina-Weg: Auf dem Augstenberg (2.358 m)

Panorama-, Grat-, Rund- und Grenzwanderung in einem an einem herrlichen Spätsommertag. Auf dem Fürstin-Gina-Weg im fürstlichen Ländle – im Fürstentum Liechtenstein – werden wir belohnt mit atemberaubenden Tief- und Ausblicken!

volle Distanz: 10.53 km
Maximale Höhe: 2346 m
Minimale Höhe: 1590 m
Tour-Datum 12. September 2018
Region Liechtenstein, Rätikon
Ausgangspunkt Malbun, Bergstation der Sareisbahn
Endpunkt Malbun, Talsstation der Sareisbahn
Schwierigkeit mittelschwere Bergwanderung
Zeitbedarf 4 – 5 Stunden
Distanz 10 km
Aufstieg 600 m
Abstieg 980 m
Strecke Bergstation Sareis (1.990 m) – Sareiserjoch (1.991 m) – Augstenberg (2.358 m) – Pfälzer Hütte (2.108 m) – Tälihöhe (2.055 m) – Malbun (1.610 m)
Verpflegung Bergrestaurant Sareis, Pfälzer Hütte (LAV)
Bemerkungen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
GPX-Datei
Icon

Augstenberg

83.50 KB 1 downloads

Von der Bergstation Sareis führt uns der anspruchsvolle Gratweg mit einigen Kraxelstellen auf den 2.358 m hohen Augstenberg. Von hier können wir schon die tiefer liegende Pfälzer Hütte sehen, der Abstieg ist steil und an einer Stelle mit Drahtseilen versichert. Die Hütte mit ihrer großen Terrasse lädt dann zu einem großen Glas Bier ein – sie liegt auf dem Bettlerjoch, genau auf der Grenze Liechtenstein-Österreich. Nach einer längeren Pause machen wir uns auf den bequemen Abstieg über die Tälihöhe zurück nach Malbun.

 

Fürstin-Gina-Weg

Direkt neben der Bergstation der Sesselbahn liegt auf dem Grat das Berggasthaus Sareis – im Hintergrund ist der Panüler zu sehen.

Fürstin-Gina-Weg

Der Fürstin-Gina-Weg ist ein Gratweg – hier vom Sareis bis zum Augstenberg zu sehen.

Fürstin-Gina-Weg

Blick in den Nenzinger Himmel mit Amatschonjoch.

Fürstin-Gina-Weg

Blick zum Panüler.

Fürstin-Gina-Weg

Blick über Malbun hinüber zum Säntis.

Fürstin-Gina-Weg

Säntis.

Vom Fürstin-Gina-Panorama-Gratweg haben wir einen tollen Blick hinunter nach Malbun und hinüber in die Schweiz mit Säntis, Altmann und Hohen Kasten. In der Ferne verschwindet der Bodensee leider im Dunst.

Fürstin-Gina-Weg

Fürstin-Gina-Weg.

Fürstin-Gina-Weg

Augstenberg – unser erstes Ziel.

Fürstin-Gina-Weg

Blick in den Nenzinger Himmel mit Amatschonjoch.

Fürstin-Gina-Weg

Malbun.

Fürstin-Gina-Weg

Fürstin-Gina-Weg.

Fürstin-Gina-Weg

Fürstin-Gina-Weg.

Fürstin-Gina-Weg

Diese Kraxelstelle ist drahtseilversichert und dadurch harmlos.

Fürstin-Gina-Weg

Fürstin-Gina-Weg – im Hintergrund der Augstenberg

Fürstin-Gina-Weg

Blick zurück über den Panorama-Gratweg.

Fürstin-Gina-Weg

Blick hinunter nach Malbun.

Fürstin-Gina-Weg

Fast ist der Augstenberg erreicht.

Fürstin-Gina-Weg

Blick am Augstenberg vorbei nach Westen in die Schweiz hinüber.

Fürstin-Gina-Weg

Auf dem Gipfel des Augstenberg.

Fürstin-Gina-Weg

Nach Osten ist der Augstenberg breit und flach.

Fürstin-Gina-Weg

Blick hinab zur Pfälzer Hütte. Der Abstieg sieht schlimmer aus, aber ein wenig schwindelfrei und trittsicher sollte man schon sein.

Fürstin-Gina-Weg

Blick nach Westen mit Säntis.

Fürstin-Gina-Weg

Der breite Weg wird dann der Abstieg nach Malbun sein.

Fürstin-Gina-Weg

Abstieg vom Augstenberg.

Fürstin-Gina-Weg

Blick zum Naafkopf.

Fürstin-Gina-Weg

Ein Stück des Abstiegs ist drahtseilversichert. Über den Grat verläuft die Grenze zwischen Liechtenstein (rechts) und Österreich (links). Unten ist gerade noch die Pfälzer Hütte zu sehen.

Fürstin-Gina-Weg

Blick zurück.

Fürstin-Gina-Weg

Der Gorfion ist östlich dem Augsteberg vorgelagert.

Fürstin-Gina-Weg

Blick zum Amatschonjoch.

Fürstin-Gina-Weg

Panüler.

Fürstin-Gina-Weg

Die Pfälzer Hütte liegt auf dem Bettlerjoch. Über das Joch verläuft die Grenze, die Hütte liegt aber vollständig in Liechtenstein. Herrlich ist die große Terrasse vor der Hütte.

Fürstin-Gina-Weg

Abstieg nach Malbun.

Fürstin-Gina-Weg

Blick zurück zum Bettlerjoch mit Pfälzer Hütte.

Fürstin-Gina-Weg

Naafkopf.

Fürstin-Gina-Weg

Abstieg nach Malbun.

Fürstin-Gina-Weg

Abstieg nach Malbun – Blick zurück zum Naafkopf.

Fürstin-Gina-Weg

Augstenberg.

Fürstin-Gina-Weg

Abstieg nach Malbun.

Fürstin-Gina-Weg

Abstieg nach Malbun.

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: