Alpstein: Alp Sigel

Rundwanderung von der Alp Sigel über die Bogartenlücke, Bollenwees und Plattenbödeli zurück nach Brülisau

Alp SigelLetztes Ferienwochenende, wunderschönes Bergwetter – nach 3 Wochen Trekking im schwedischen Jämtland zieht es uns in die Berge, in den Alpstein. Von der Hochweide Alp Sigel wollen wir eine Rundwanderung unternehmen: über die Bogartenlücke den Abstieg zum Fälensee und dann den langen Weg über Sämtisersee zurück nach Brülisau.

volle Distanz: 11.81 km
Maximale Höhe: 1704 m
Minimale Höhe: 939 m
Tour-Datum 8. September 2018
Region Schweiz, Appenzeller Alpen, Alpstein
Ausgangspunkt Brülisau, Talstation der Alp-Sigel-Gondelbahn
Endpunkt Brülisau, Talstation der Alp-Sigel-Gondelbahn
Schwierigkeit mittelschwere Bergwanderung
Zeitbedarf 5 – 6 Stunden
Distanz 12 km
Aufstieg 400 m
Abstieg 950 m
Strecke Bergstation der Alp-Sigel-Bahn (1.590 m) – Bogartenlücke (1.720 m) – Sämtiserbach (1.320 m) – Gasthaus Bollenwees (1.480 m) – Sämtisersee (1.220 m) – Gasthaus Plattenbödeli (1.280 m) – Talstation der Alp-Sigel-Gondelbahn (940 m)
Verpflegung Gasthaus Bollenwees
Bemerkungen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich
GPX-Datei

Der Anfang erfordert viel Geduld: die Gondelbahn hinauf nach Alp Sigel besteht aus zwei Gondeln, die jeweils Platz für nur 4 Personen bieten. Fährt die eine Gondel hinauf, kommt die zweite herab. Bei einer Fahrtzeit von 5 Minuten und einer nicht ganz kurzen Warteschlange dauert es knapp eine Stunde, bis wir oben bei der Alp Sigel sind. Aber das Wetter ist super, die Aussichten auf HohenKaste, Schäfler und Säntis sind atemberaubend, so kann eine tolle Wanderung beginnen.

Alp Sigel

Talstation der Alp-Sigel-Bahn.

Alp Sigel

Blick zur Bergstation der Alp-Sigel-Bahn.

Alp Sigel

Bergstation der Alp-Sigel-Bahn.

Alp Sigel

Blick zum Hohen Kasten.

Alp Sigel

Blick nach Osten zum Berghaus Stauberen und zur Saxer-Lücke.

Alp Sigel

Alp Sigel.

Alp Sigel

Alp Sigel.

Alp Sigel

Blick nach Stauberen.

Alp Sigel

Blick zum Schäfler und zur Ebenalp.

Alp Sigel

Links geht es zur Bogartenlücke, in der Mitte ragt gerade noch der Säntis hervor.

Alp Sigel

Blick hinaus über das Appenzeller Land.
Panoramabild: Schäfler und Ebenalp.

Alp Sigel

Der Pfad zur Bogartenlücke ist schnal, rutschig und zum Schluss steil.

Alp Sigel

Bogartenlücke.

Alp Sigel

Bogartenlücke.

Alp Sigel

Blick von der Bogartenlücke hinüber zur Saxerlücke.

Alp Sigel

Abstieg mit Blick zur Saxerlücke.

Alp Sigel

Bogartenlücke – der Pfad hinab ist zwar steil, aber gut.

Alp Sigel

Blick zur Saxerlücke..

Alp Sigel

Abstieg von der Bogartenlücke.

Alp Sigel

Bogartenlücke.

Alp Sigel

Blick zum Hohen Kasten.

Alp Sigel

Blick zur Hohen-Kasten-Kette.

Alp Sigel

Blick von unten hinauf zur Bogartenlücke.

Alp Sigel

Der Aufstieg zum Gasthaus Bollenwees verläuft durch eine Klamm.

Alp Sigel

Aufstieg zum Gasthaus Bollenwees.

Alp Sigel

Letzter Blick zur Bogartenlücke.

Alp Sigel

Gashaus Bollenwees.

Alp Sigel

Fälensee.

Alp Sigel

Der lange Abstieg beginnt.

Alp Sigel

Sämtisersee – der Hohe Katen versteckt sich im Wolkennebel.

Alp Sigel

Wieder zurück: Talstation der Alp-Sigel-Bahn.

 

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: