Levada do Norte – Levada das Rabaças

Levada- und Tunneltour am Encumeada-Pass: Levada do Norte – Levada das Rabaças

Levada Norte Rabacas

Die Boca da Encumeada liegt fast im Mittelpunkt von Madeira. Der Pass bildet den wichtigsten Übergang über die zentrale Gebirsgkette von der nördlichen zur südlichen Inselseite. Für die Levada- und Tunnel-Tour vom Encumeada-Pass entlang der Levada do Norte und der Levada das Rabaças sollte man keine Probleme mit Tunneln haben, um diese Wanderung genießen zu können, denn mehr als ein Viertel der Wegstrecke verläuft hier unterirdisch. Hinzu kommt, dass die Tunnel sehr lang, sehr eng und der Weg im Tunnel neben dem Wasserkanal extrem schmal ist. Ohne gutes Licht ist man da hoffnungslos verloren.

Schon bald nach dem Beginn der Wanderung entlang der Levada do Norte führt uns der erste Tunnel von der Südseite des Bergrückens auf die Nordseite. Der Eindruck ändert sich auf diesen wenigen hundert Metern schlagartig: Haben wir den Tunnel auf der vergleichsweise kargen Südseite betreten, finden wir uns nun ganz unvermittelt inmitten üppigster Vegetation wieder, wie durch einen Garten führt der Levadaweg am Hang entlang. Ungefähr einen Kilometer nach dem ersten Tunnel ist der eines zweiten erreicht. Direkt davor befindet sich ein recht ansehnlicher Wasserfall. Dieser Tunnel ist enger, niedriger, der Weg nebem dem Wasserkanal ist schmal – doch es lohnt sich, noch weiterzugehen. Nach dem doch recht langen Tunnel folgt noch einmal ein sehr schönes Wegstück, auf dem sich die Levada an den steilen Hängen der Bica da Cana entlangwindet. Nach einer Weile öffnet sich nach rechts eine großartige Aussicht in das Tal von São Vicente. Bis zum Engang des nächsten Tunnel genießen wir den Levadaweg, dann drehen wir um.

Noch einmal zwängen wir uns durch die beiden langen und engen Tunnel, dann unternehmen wir einen Abstecher auf die abzweigende Levada das Rabaças, die auf der Südseite der Bergkette verläuft und ein völlig anderes Landschaftsbild bietet. Obwohl wir nicht einmal einen Kilometer von der grünen Üppigkeit der Nordseite entfernt sind, ist es hier deutlich trockener. Die Vegetation ist weitaus karger, der Blick reicht weit über die vergleichsweise spärlich bewachsenen Hänge südlich des Encumeada-Passes und hinunter bis zum Meer. Nach einiger Zeit erreichen wir einen weiteren Tunnel, nicht ganz so lang, nicht ganz so enge wie die ersten beiden. Nun folgt ein ungesicherten Abschnitt: nur die Levada, ein schmaler Betonpfad und ein doch recht tiefer Abgrund! Bald ist dann für uns Schluss, der Weg endet an einem der längsten Levadatunnel der Insel.


Die Eckdaten der Wanderung

Tour-Datum 3. Januar 2019
Region Madeira, Zentrum
Ausgangspunkt Boca da Encumeada
Anforderungen einfache Levadawanderung mit vielen langen und engen Tunneln
der Weg ist größtenteils gesichert, recht breit und nicht sehr ausgesetzt
geringe Schwindelgefahr
Licht ja, unbedingt nötig, die Tunnel sind lang und eng
Distanz 14,5 km
Gehzeit 5 – 6 Stunden
Höhenunterschied Auf- und Abstieg jeweils 50 m
Einkehr Boca da Encumeada
GPX-Datei
Icon

Levada-Norte-Rabacas

61.73 KB 15 downloads
 

Bilder der Wanderung

Video von der Levada do Norte

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Kommentare sind geschlossen.