Piscia di Gallo (Gallo-Wasserfall)

Korsika:  Wanderung zum spektakulärsten Wasserfall der Insel Piscia di Gallo (Hahnenpiss)

Piscia di Gallo

Ein Fast-Wackelstein auf dem Weg zum Piscia di Gallo

Der grandiose 60 -70 m hohe Wasserfall des Piscia di Gallo (Hahnenpiss) über der Bucht von Porto-Vecchio ist für uns nach einer längeren Tour eine weitere, kurze Wanderung am Abend wert. Der Zustiegsweg begeistert zusätzlich durch spektakuläre Wackelksteine. Am Ende des Weges steigen wir in leichter Kletterei unter Beihilfe von Seil- bzw. Kettensicherungen ab, um den Wasserfall aus nächster Nähe zu sehen.

volle Distanz: 1.54 km
Maximale Höhe: 953 m
Minimale Höhe: 807 m
Tour-Datum 31. Mai 2013
Region Korsika, Süden der Insel
Ausgangspunkt Parkplatz an der D368
Endpunkt Piscia di Gallo (Gallo-Wasserfall)
Schwierigkeit leichte Wanderung
Zeitbedarf 1 Stunde (einfacher Weg)
Distanz 1,5 km
Aufstieg 10 m
Abstieg 115 m
Strecke Parkplatz (950 m) – Wasserfall (836 m)
Verpflegung
Bemerkungen der letzte Abstieg zum Wasserfall ist sehr steil, hier ist Trittsicherheit erforderlich
GPX-Datei
Icon

Gallo-Wasserfall

5.66 KB 7 downloads

Gleich am hinteren Ende des Parkplatz startet der mit gelben Pfeilen markierte Weg Richtung Wasserfall. Er verläuft leicht abwärts mehr oder weniger entlang des Rau de Piscia di Ghjaddu, einem hier noch kleinen Flüsschen. Nach ca. 2 km überqueren wir den Bach über eine Furt und bekommen nassen Füsse.

Auf der anderen Bachseite gelangen wir auf eine kleine Anhöhe mit dem Rocher sentinelle. Den Wasserfall erblicken wir dann erstmals etwas weiter unten auf einer Felskanzel etwas abseits des Weges bei einem grossen Felsblock genannt L’abri sous roche, der auch als Hirtenunterstand diente.

Von diesem grossen Felsblock an geht es nun rund 60 Höhenmeter sehr steil abwärts, der Pfad ist mit Stahlseilen abgesichert. Unten geniessen wir auf einem kleinen Platz zwischen den Bäumen die Aussicht auf den Wasserfall Piscia di Gallo (Hahnenpiss), der aus einer schmalen Felsspalte hinunterstürzt.

 

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz