Kungsleden 2015 – Etappe 5

Nördlicher Kungsleden: von Sälka nach Tjäktja

kungsleden_2015_e05_19In Sälka haben wir uns lange überlegt, ob wir schon hier dem Betrieb auf dem Kungsleden ausweichen wollen und von hier nach Nallo weiterwandern. Allerdings lockt uns ein Stück Weg, das wir noch nie begangen hatten: die Verbindung Tjäktja-Nallo durch das Šielmmávággi. Welche Richtung ist wohl die günstigere? Von Nallo aus ist uns in Erinnerung, als ob der Weg wie eine steile schwarze Wand aussieht. Dies und ein Studium der Karte gibt den Ausschlag: heute wollen wir noch einmal auf dem Kungsleden bleiben, über den Tjäktjapass zur Tjäktjahütte, und morgen dann weg vom Kungsleden, rüber nach Nallo und dann weiter über das Vistastal. Eine gute Entscheidung, wie sich zeigen wird.

Tour-Datum 3. August 2015
Region schwedisch Lappland
Schwierigkeit leichte Trekkingtour; Weg sehr gut markiert
Zeitbedarf 4 – 5 Stunden
Distanz 12 km
Aufstieg 300 m
Abstieg 150 m
Verpflegung Sälka
GPX-Datei  
Icon

Kungsleden-Etappe-5

5.63 KB 200 downloads
volle Distanz: 12.5 km
Maximale Höhe: 1127 m
Minimale Höhe: 866 m

Heute geht es zum letzten Mal durch das Tjäktjavagge: zunächst 7 km schwach ansteigende 150 Höhenmeter, dann die nächsten 1,5 km noch einmal 150 Höhenmeter auf den Tjäktjapass. Wieder ist der Himmel nur schwach bewölkt, ein kühler Wind weht, ein Wetterwechsel scheint sich anzukündigen. Langsam wird das Tal enger. Gespannt sind wir auf den Pass und darauf, ob es auf der Passhöhe Schnee hat.

Erst nach dem Pass erhalten wir die Antwort: Nein, Schnee liegt nicht wirklich, nur kleine Schneereste. Über allem thront die kleine Wetterschutzhütte.

Nun folgt der Abstieg zur Hütte, eine lange, flache Steinwüste. Große Steinmänner weisen den Weg. Und wie auf dem Kungsleden gewohnt: lange Bohlenwege erleichtern das Gehen deutlich. Um zur Hütte zu gelangen, müssen wir den Kungsleden verlassen und über eine Brücke einen reisenden Bach überqueren. Die Hütte ist erstaunlich leer, im großen Aufenthaltsraum verlieren wir uns fast.

kungsleden_2015_e05_01 kungsleden_2015_e05_02 kungsleden_2015_e05_03 kungsleden_2015_e05_04 kungsleden_2015_e05_05 kungsleden_2015_e05_06 kungsleden_2015_e05_07 kungsleden_2015_e05_08 kungsleden_2015_e05_09 kungsleden_2015_e05_10 kungsleden_2015_e05_11 kungsleden_2015_e05_12 kungsleden_2015_e05_13 kungsleden_2015_e05_14 kungsleden_2015_e05_15 kungsleden_2015_e05_16 kungsleden_2015_e05_17 kungsleden_2015_e05_18 kungsleden_2015_e05_19 kungsleden_2015_e05_20 kungsleden_2015_e05_21 kungsleden_2015_e05_22 kungsleden_2015_e05_23 kungsleden_2015_e05_24 kungsleden_2015_e05_25 kungsleden_2015_e05_26 kungsleden_2015_e05_27 kungsleden_2015_e05_29 kungsleden_2015_e05_30

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz