Jøkelfjord-Gletscher

joekelfjord_panorama

Jøkelfjord

Der Øksfjordjøkelen ist der neuntgrößte Gletscher des norwegischen Festlandes. Er befindet sich ungefähr auf 70° nördlicher Breite an der Grenze zwischen den nordnorwegischen Provinzen Troms und Finnmark. Am Ende des Jøkelfjord erreicht das Eis über einen Abbruch Meereshöhe – nach Angabe der norwegischen Tourismuswerbung der einzige direkt ins Meer kalbende Gletscher des europäischen Festlandes. Auch wenn diese Behauptung etwas übertrieben scheint, die Wanderung am Ufer des Jøkelfjord zum Gletscher war für uns ein lohnender Abstecher auf unserer Fahrt zum Nordkap.

Tour-Datum 27. August 2015
Region Nordnorwegen
Ausgangspunkt Saltnes am Jøkelfjord
Endpunkt Saltnes am Jøkelfjord
Schwierigkeit leichte Wanderung
Zeitbedarf 3 Stunden
Distanz 6 km (hin und zurück)
Aufstieg 20 m
Abstieg 20 m
GPX-Datei
Icon

Joekelfjord

3.06 KB 286 downloads
volle Distanz: 2.79 km
Maximale Höhe: 28 m
Minimale Höhe: 7 m

Direkt am Ufer des Jøkelfjord, am Ende einer schmalen Stichstraße, liegt ein kleiner Parkplatz. Hier beginnt ein gut sichtbarer und markierter Weg Richtung Gletscher. Zunächst geht es durch einen lichten Birkenwald, immer wieder hat man den Blick auf den Gletscher. Dann schwenkt der Weg hinunter direkt ans Ufer, ab jetzt ist kein Weg mehr sichtbar, auch Markierungen gibt es keine mehr. Aber das ist kein Problem, es geht immer direkt am Ufer entlang. Nach knapp 3 km kommt man zu einem kleinen Bach, über den eine kleine Holzbrücke führt. Kurz danach findet man am Ufer auf einer Wiese eine gemütliche Raststelle mit Bänken und schöner Sicht auf den Hängegletscher. Der Weiterweg direkt am Ufer ist beschwerlich, immer wieder müssen große Steine überstiegen werden, das Ufer wird steiler – wir haben darauf verzichtet und stattdessen den Rastplatz genossen.

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
wpDiscuz