Auf die Hochfläche Llano el Jable

La Palma: Auf die Hochfläche Llano el Jable unterhalb des Vulkans Montaña Quemada

Llano el Jable

Llano el Jable mit Montaña Quemada

Der Bergkegel Montaña Quemada erhebt sich oberhalb von El Paso über dem Aridane-Tal. Der 1.362 m hohe Vulkan hat die dunkle Sand- und Aschefläche Llanao el Jable geschaffen. Über solide Waldwege und durch schwarzen Lavakies ist die Hochfläche relativ bequem erreichbar. Der Schlußanstieg zum Gipfel ist dann allerdings steil und mühsam.

volle Distanz: 10.37 km
Maximale Höhe: 1215 m
Minimale Höhe: 811 m
Tour-Datum 4. Januar 2015
Region Kanarische Inseln, La Palma, Zentrum
Ausgangspunkt El Paso, Parkplatz an der LP-3
Endpunkt El Paso
Schwierigkeit mittelschwere Wanderung
Zeitbedarf 3 – 4 Stunden
Distanz 10,5 km
Aufstieg 450 m
Abstieg 450 m
Strecke El Paso (790 m) – Eingang Parque Natural de Cumbre Vieja (870 m) – Llano el Jable (1.100 m) – Am Montaña Quemada (1.220 m) – Abzweigung Tacanda (810 m) – El Paso (790 m)
Verpflegung
Bemerkungen
GPX-Datei
Icon

Montana-Quemada

36.54 KB 22 downloads

Wir parken unser Auto in El Paso, an der LP-3, und wandern auf einer Straße durch das Dorf  Las Moraditas bis zum Eingang in den Parque Natural de Cumbre Vieja (bis hier hin könnte man auch fahren). Durch Pinienwald und entlang eines Lavaflusses geht es aufwärts. Dann erreichen wir die schwach geneigte Hochfläche Llano el Jable. Hier weicht der Pinienwald zurück, durch Lava und dann über feinen, schwarzen Lavasand mühen wir uns voran bis an den Fuß des Montaña Quemada. Es ist heiss, die Luft flirrt diesig, so verzichten wir auf den Aufstieg zum Gipfels des Vulkans. Der feine Lavasand breitet sich weit vor uns aus, gezeichnet von Spuren von Geländefahrzeugen, die sich hier ab und zu austoben.

Einer breiten Sandpiste folgen wir abwärts, bald tauchen wir wieder in den Pinienwald ein. Der Weg führt nun in Abschnitten steil hinab bis zur Kreuzung bei Tacande. Quer zum Hang wandern wir auf einem bequemen Weg, mit nur leichten Gegenanstiegen, zurück zur Straße, die uns schließlich wieder nach El Paso bringt.

 

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz