Winterwunderland-Konstanz

Heftige Schneefälle verzaubern Konstanz und die Bodenseelandschaft in ein Winterwunderland.

Die letzten Tage fielen am Bodensee dicke Flocken vom Himmel und hinterließen eine dicke Schicht Weiß, zwischen den Schneeschauern ließ sich sogar die Sonne blicken. Das verzaubert die Landschaft, statt grauer Tristesse gibt es ein romantisches Winterwunderland. Vor allem bei den Kindern sogt der Schnee für Freude, sie bauen Schneemänner und fahren Schlitten. Mancher Verkehrsteilnehmer aber hat Probleme und der Winterdienst kräftig Arbeit.

Wissenswertes über Schneeflocken

Schneeflocken haben eine große Oberfläche und somit einen hohen Luftwiderstand. Deshalb fallen sie mit Geschwindigkeiten von etwa 4 km/h bzw. 1,1 m/s verhältnismäßig langsam – zum Vergleich: mittelschwerer Regen fällt mit ca. 20 km/h, Hagel kann noch weitaus höhere Geschwindigkeiten erreichen. Die Fallgeschwindigkeit von Schneeflocken ist weitgehend unabhängig von ihrer Größe, da die Oberfläche der Flocken (fast) proportional zu ihrer Größe wächst, wodurch der Luftwiderstand in etwa konstant bleibt.

Schneekristalle tendieren dazu, mit ihrer flachsten Seite nach unten zu fallen. Dies mag auf den ersten Blick unlogisch erscheinen, da sich Objekte eigentlich mit dem geringsten Luftwiderstand bewegen. Dies würde in der Tat zutreffen, wenn die flache Seite der Schneeflocke immer exakt parallel zur Fallrichtung orientiert wäre. Allerdings ist es sehr wahrscheinlich, dass sie sich während ihres Falles aufgrund von kleinen Turbulenzen einmal zur Fallrichtung neigt. Aufgrund der sie umströmenden Luft wirken auf die Schneeflocke dabei Kräfte, die sie so drehen, dass ihre flache Seite nach unten zeigt. Demselben Mechanismus unterliegen auch ein vom Baum fallendes Blatt oder ein fallengelassenes Blatt Papier. Charakteristisch für flächige Schneeflocken ist daher der bekannte taumelnde Fall, der in einer passenden leichten Aufwärtsströmung etwa in Ausatemluft oder an einer warmen Hausfassade zum stationären Tanz wird. (© Wikipedia)

Konstanz im Schnee

Dieter Moßbrucker
Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Hat dir der Beitrag gefallen?

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Gefällt dir was du gelesen hast? Du willst keine neuen Inhalte verpassen? 😎
Dann melde dich für unseren Newsletter an und du bekommst jedesmal, wenn wir hier einen neuen Beitrag veröffentlichen, eine Mail in dein Postfach. Nicht mehr, nicht weniger. Eine Abmeldung ist jeder Zeit möglich.

Wir mögen Spam genauso wenig wie du! Deine Daten sind bei uns sicher. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Hier kannst Du einen Kommentar hinterlasen

Wir freuen uns, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Die Kommentare werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Beachte deshalb bitte beim Schreiben die Netiquette. Deine E-Mail-Adresse wird für eventuelle Benachrichtigungen oder Antworten benötigt, sie wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit *** markiert.