Rundtour Tengen – Worberg – Mühlbachschlucht

Aussichtsreiche Rundtour bei Tengen: über den Worberg in die Mühlbachschlucht mit den Tengener Wasserfällen.

Unterhalb der Stadtmauern von Tengen ergießt sich der Mühlbach in mehreren Fallstufen durch die gleichnamige enge Schlucht. Ein unbeschreiblich schönes Naturschauspiel bieten die kleinen und großen Wasserfälle, die höchste Fallstrecke beträgt 13 m. Mit einem Weg über Stiegen und Brücken ist die Mühlbachschlucht erschlossen. Unten in der Schlucht steht eine Mühlenruine mit laufendem Mühlenrad. An einem gewittrigen Juni-Nachmittag sind wir hier unterwegs, auf einer aussichtsreichen Rundtour über den Worberg und durch die Schlucht.

Tour-Datum 10. Juni 2021
Region Deutschland, Baden-Württemberg, Hegau-Randen
Ausgangspunkt Tengen
Anforderungen leichte Wanderung auf guten Wegen, nicht ausgeschildert
Distanz 8,4 km
Gehzeit 2 – 3 Stunden
Höhenunterschied 220 m auf- bzw. abwärts
Einkehr Tengen
GPX-Datei
Icon
1 Datei(en) 0.00 KB

Auf dieser eher kurzen Rundwanderung im westlichen Hegau erleben wir zahlreiche Höhepunkte:

Der Worberg ist mit 800,9 m der höchste Aussichtspunkt auf dem Weg. Auf dem Rücken des Worberg verläuft die europäische Wasserscheide. Hier fließt das Wasser nördlich zur Donau und westlich in den Rhein. Atemberaubende Aussichten bieten sich von hier oben, bei guter Fernsicht bis hin zu den Alpen, heute jedoch leider nicht.

Das Talheimer Eck ist das Gemarkungsdreispitz Talheim – Tengen – Uttenhofen.

Unten in der Mühlbachschlucht steht eine Mühlenruine mit laufendem Mühlenrad. Ein Weg über Stiegen und Brücken führt die Schlucht aufwärts, vorbei an kleinen und großen Wasserfällen. Die höchste Fallstrecke des Baches beträgt 13 m.

Die Burg Tengen wurde um 1150 von den Freiherren (spätere Grafen) von Tengen erbaut. 1519 brannte sie größtenteils nieder. Danach wurde sie abgebrochen und noch lange als Steinbruch genutzt. Von der ehemaligen Burganlage ist einzig der ursprünglich 32 Meter, heute nur noch 20 Meter hohe Bergfried auf einer Grundfläche von 7 mal 7 Meter erhalten.

Dieter Moßbrucker
Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Hat dir der Beitrag gefallen?

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Wir möchten dir gerne eine Mail zukommen lassen, wenn wir einen neuen Beitrag veröffentlichen. 😎

Wir senden keinen Spam! Versprochen. Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Hier kannst Du einen Kommentar hinterlasen

Wir freuen uns, dass du einen Kommentar hinterlassen möchtest. Die Kommentare werden moderiert und erst nach Prüfung freigeschaltet. Beachte deshalb bitte beim Schreiben die Netiquette. Deine E-Mail-Adresse wird für eventuelle Benachrichtigungen oder Antworten benötigt, sie wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind mit *** markiert.