Ponta de São Lourenço mit Pico do Furado

Spektakuläre Felsenküste an der Ostspitze von Madeira

Die schmale Halbinsel Ponta de Säo Lourenço bildet den östlichen Abschluss Madeiras und ist mit ihrer kargen Vegetation und den bizarren Felsformationen eine der außergewöhnlichsten und interessantesten Gegenden der Insel. Vom Endpunkt der Straße, die von Caniçal hierher führt, können wir einige Kilometer bis zum Gipfel Pico do Furado wandern, der vom Parkplatz aus schon zu sehen ist. Der Weg ist allerdings weiter, als es scheint, auch kommen durch das stetige Auf und Ab doch deutlich mehr Höhenmeter zusammen, als man erwarten sollte.

Schon bald nach dem Start führt der Weg zu einem Aussichtspunkt mit einem großartigen Blick auf einige bizarre Felsinseln, die sich auf der schroffen Nordseite als hohe Zacken der unablässigen Brandung entgegenstellen. Nun folgt das spektakulärste Stück: der Weg führt über einen wenige Meter breiten Engpass, den Estreito. Links und rechts bricht die Küste steil zum Meer hin ab, und ohne die zuverlässigen Seilgeländer wäre die rund 200 Meter lange Passage nicht ungefährlich.

Kurz darauf teilt sich der Weg, beide Teile führen zur Casa do Sardinha, die von einigen Palmen umgeben ist.

Dahinter steigt der Weg zum Pico do Furado an. Der 178 Meter hohe Gipfel ist der östlichste Punkt Madeiras, der allgemein zugänglich ist, und bietet eine großartige Aussicht auf die beiden Inseln llhéu de Agostinho und llhéu de Farol. Die erste und größere der beiden ist nur durch einen schmalen, von hier aus nicht sichtbaren Kanal vom Festland getrennt. Dahinter sieht man den Leuchtturm auf der zweiten, kleineren Insel, der llhéu de Farol, rechts davon kann man die gut 18 Kilometer entfernten llhas Desertas erkennen.


Die Eckdaten der Wanderung

Tour-Datum 26. Dezember 2018
Region Madeira, Osten
Ausgangspunkt Baia d’Abra, großer Parkplatz am Ende der  ER-109
Anforderungen einfache Wanderung
alle ausgesetzte Passagen sind sehr gut gesichert
Licht nein, es gibt keine Tunnel
Distanz 8 km
Gehzeit 3 – 4 Stunden
Höhenunterschied Auf- und Abstieg jeweils 410 m
Einkehr Casa do Sardinha
GPX-Datei
Icon

Sao Lourenco

50.26 KB 11 downloads
 

Bilder der Wanderung

Panoramabilder

Video

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: