Spasimata-Hängebrücke – Refuge de Carrozzu

Korsika: Durch das Lamitu-Tal zur Spasimata-Hängebrücke und zum Refuge de Carrozzu

Refuge de CarrozzuDer lange, gleichmäßige Anstieg und an Höhenmetern reiche Anstieg durch den schattigen Kiefernwald zum Refuge de Carrozzu (GR 20) entlang von Figarella- und Lamitu-Bach wird mit einem tollen Panorama auf das natürliche Amphitheater Cirque de Bonifatu aus vielfarbigem Granit belohnt. Als Zugabe wartet am Ziel die abenteuerliche Spasimata-Hängebrücke, die über den gleichnamigen Bergbach führt und Schwindelfreiheit erfordert.

Unsere Wanderung beginnt an der Auberge de la Forêt de Bonifatu, einem gemütlichen Waldgasthof. Vom Parkplatz aus wandern wir zunächst auf einer Forststraße. Eine dichte Vegetation aus KIefern, Steineichen, Stechpalmen, Baumheide und wilden Lilien begleitet uns dabei. Auf bequemem Weg kommen wir stetig höher, während links unter uns der Figarella-Bach rauscht. Der Forstweg mündet auf eine Variante des GR-20, die von Calenzana kommt und der wir nun folgen.

Wir folgen dem markierten Pfad nach oben. Bald darauf wird es feucht: es handelt sich um einen kleinen Zufluss des Lamitu-Baches. Weiter geht es aufwärts durch den dichten Wald, dann queren wir den nächsten Zufluss. Der Weg steigt kräftig an, meist wandern wir durch schattigen Wald, oft auch über baumlose Felspartien. Dann kommen wir zur Lamitu-Hängebrücke, die über einem wildromantischen Felsenchaos den Bergbach überspannt – ein idyllischer Platz für eine längere Rast.

Der Pfad wird nun immer steiler. Im Geröll des Ladroncellu-Zuflusses müssen wir aufpassen, um nicht die Orientierung zu verlieren, es ist nicht ganz einfach, den Weg durch das Felsenlabyrinth zu finden. Durch den Wald und an großen Felsplatten vorbei führt der Weg schließlich zu einer Gabelung, hier treffen wir auf den eigentlichen GR-20. Links geht es zur Carrozzu-Hütte, wir folgen zunächst aber dem Abzweig nach rechts zur Spasimata-Hängebrücke. Zunächst get es steil bergab, dann über Felsplatten mit Seilsicherung hinweg. Dann erreichen wir die spektakuläre Brücke: 60 Meter lang spannt sie sich in 20 Meter Höhe über einer türkisblauen Gumpe.

Nach der obligatorischen Fotoserie gehen wir den GR-20 zurück. Alsbald sitzen wir auf der wunderschönen Holzterrasse der bewirtschafteten Hütte Refuge de Carrozzu, umgeben von einem gigantischen Felsenzirkus.

volle Distanz: 5.73 km
Maximale Höhe: 1272 m
Minimale Höhe: 533 m
Tour-Datum 1. Juni 2012
Region Korsika, Nordwesten
Ausgangspunkt Auberge de la Forêt de Bonifatu
Endpunkt Auberge de la Forêt de Bonifatu
Schwierigkeit mittelschwere Wanderung
Zeitbedarf 5 – 6 Stunden (hin und zurück)
Distanz 12 km (hin und zurück)
Aufstieg 750 m
Abstieg 750 m
Strecke Auberge de la Forêt de Bonifatu  (530 m) – Lamitu-Hängebrücke (930 m) – Spasimata-Hängebrücke (1.230 m) – Refuge de Carrozzu (1.270 m)
Verpflegung Auberge de la Forêt de Bonifatu, Refuge de Carrozzu
Bemerkungen für den Weg zur Spasimata-Hängebrücke ist Trittsicherheit erforderlich
GPX-Datei
Icon

Refuge Carrozzu

15.88 KB 24 downloads

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz