Wandern entlang der Furka-Dampfbahn

Wandern entlang der Furka-Dampfbahn – von Oberwald nach Gletsch

Von der jungen Rhone begleitet wandern wir von Oberwald (1.368 m) aufwärts nach Gletsch (1.757 m). Auf dieser Wanderung treffen wir auf wichtige Verkehrsverbindungen (Furka- und Grimselpass) sowie Zeugen touristischer Hochblüte wie die Dampfbahn Furka-Bergstrecke und das historische Hotel Glacier du Rhône in Gletsch. Die Gegend wurde Mitte des 19. Jahrhunderts zum «touristischen Mekka». Naturbegeisterte reisten aus ganz Europa über den Furka- oder Grimselpass an, um die bizarre Gletscherlandschaft zu bewundern und zu erforschen. Um 1850 reichte der Rhonegletscher bis nach Gletsch, heute ist von ihm auf dieser Wanderung leider wenig zu sehen.

Tour-Datum 12. Juli 2020
Region Schweiz, Wallis, Obergoms
Ausgangspunkt Bahnhof Oberwald VS (1.368 m)
Anforderungen leichte Wanderung mit einigen wenigen anspruchsvollen Stellen
Distanz 6 km
Gehzeit 2 – 3 Stunden
Höhenunterschied 400 m aufwärts
Einkehr Oberwald, Gletsch
GPX-Datei
Icon

Von Oberwald nach Gletsch

1 Datei(en) 18.33 KB
Karte wird geladen, bitte warten...

In Realp steigen wir in den Dieselzug der Furka-Bergbahn und tuckeln langsam aufwärts, durch den Tunnel nach Gletsch und abwärts nach Oberwald (Bericht hierzu). Hier am Bahnhof haben wir Glück und können den historischen Dampfzug der Furka-Bahn bei der Abfahrt bestaunen und erleben.

Dann geht es gleich über die Rotten (so heißt die junge Rhone hier) und auf einem Radweg tun wir die ersten Schritte. Kurz nach Oberwald überqueren wir wieder die Rhone und gelangen auf einem mit Arven gesäumten Weg zur St. Niklaus-Kapelle. Zwischen Gletscherfelsen führt die Route nun aufwärts. Nachdem wir die Rhone erneut überqueren wird der Weg deutlich steiler. Zunächst über Wiesen, dann durch felsiges Gelände geht es durch die Rhoneschlucht aufwärts. Dabei haben wir eine tolle Aussicht auf die Furka-Dampfbahn – und wie zur Belohnung sehen wir auch einen Dieselzug, der von Gletsch aus abwärts nach Oberwald ruckelt.

Weiter führt die Tour über Felsen aufwärts, dann, teilweise über Felstreppen, auf einem gesicherten Weg steil abwärts Richtung Fluss. Am Uferhang entlang schreiten wir weiter bis kurz vor einen Bahntunnel. Hier erleben wir den Höhepunkt unserer Wanderung: schnaufend kommt von unten der Dampfzug, bis er direkt unter uns im Tunnel verschwindet.

Nun gelangen wir zur Furkpassstrasse und überqueren diese. Bald schon gelangen wir dann nach Gletsch, wo die beiden Passstrassen Furka und Grimsel aufeinander treffen. Vorbei am historischen Grandhotel Glacier du Rhône gelangen wir zum Bahnhof. Hier bringt uns ein Dieselzug zurück nach Realp – und ein toller, erlebnisreicher Tag geht zu Ende.

Dieter Moßbrucker
Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Hier kannst Du einen Kommentar hinterlasen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Jeder Beitrag wird geprüft und von Hand freigeschaltet.
Erforderliche Felder sind mit *** markiert.