Los Roques

La Gomera: Rundtour am Fuß des Felsenzirkus Los Roques

la_gomera_losroques_27Kühn ragen die Felstürme des Felsenzirkus Los Roques mit dem Roque de Ojila, dem Roque de la Zarcita, dem Roque Carmona und dem Roque de Agando aus dem von lichtem Kiefernwald bedeckten Hügelland heraus.

Direkt von der Aussichtsplattform am Mirador Degollada de Peraza windet sich in nördlicher Richtung ein steiler Camino hinab in den Barranco de La Laja. Der Abstieg verlang höchste Konzentration, verwöhnt uns mit  Sonne, Agaven und Palmen und einem schönen Blick auf Teneriffa. In schöner Hangwanderung geht es dann oberhalb des Dorfes La Laja mit seinen Terrassenfeldern dahin. Dann steigt der Wanderweg steil an und tritt in lichten Kiefernwald ein. Vereinzelt sehen wir abgestorbene Eukalyptusbäume (eine Folge des Waldbrandes von 1984). Vorbei an einer letzten Steilstufe erreichen wir schließlich die verfallene Steinhütte Casa del Manco an der Degollada del Tanque. Hier machen wir eine lange Rast und genißen den Blick auf die Roques. Nun hält der Camino zielstrebig, teils über Stufen, zur Höhenstraße hinauf, immer mit Blick auf die Roques. Erst entlang der Straße, dann über einen breiten Camino steigen wir gemütlich auf zum Picknickplatz an der Ermita Virgen de las Nieves. Von hier aus ist auch schon die Degollada de Peraza zu sehen, zu der wir bequem absteigen.

Tour-Datum29.12.2015
RegionKanarische Inseln, La Gomera
AusgangspunktDegollada de Peraza
EndpunktDegollada de Peraza
Schwierigkeitmittelschwere Wanderung
Zeitbedarf5 – 6 Stunden
Distanz8 km
Aufstieg600 m
Abstieg600 m
StreckeDegollada de Peraza (950 m) – La Laja (600 m) – Degollada del Tanque (853 m) – GM-2 (1030 m) – Ermita Virgen de las Nieves (1120 m) – Degollada de Peraza (950 m)
Bemerkungender Abstieg von der Degollada de Peraza nach La Laja ist sehr steil und erfordert Trittsicherheit
GPX-Datei
Icon

Los Roques

58.11 KB 346 downloads

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Über Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: