Zum Capu Rossu mit dem Tour de Turghiu

Korsika: Aussichtstour zum Genueserturm Tour de Turghiu auf der roten Felsenklippe Capu Rossu

Capu Rossu

Capu Rossu mit Tour de Turghiu

Die schöne Wanderung führt gemütlich erst zum Fuß und dann etwas sportlicher zum Gipfel der roten Felsenklippe Capu Rossu, die über 330 Meter aus dem Meer ragt. Oben auf dem Gipfelplateau thront der Wachturm Tour de Turghiu, der von den Genuesern erbaut wurde.

Schon der erste Teil des Weges ist überwältigend. Vor uns breitet sich das gesamte Kap aus, das zuerst in mehreren Etagen zu einem Wiesenplateau abfällt, aus dem der roten Felsen des Capu Rossu 250 Meter in die Höhe ragt. Nach Norden bricht die Sporn unvermittelt ins tiefblaue Meer ab.

Vom Parkplatz aus wandern wir entlang verfallener Trockenmauern leicht bergab in Richtung des Capu Rossu, das in der Ferne bereits sichtbar ist. Schon bald passieren wir bei einem markanten Felsklotz eine verfallene Steinhütte, tief unter uns ragt aus dem Meer ein turmhoher Felszahn auf. Stetig bergab wandern wir auf dem gemütlichen Weg, dann erreichen wir ein rotgedecktes Schäferhaus mit einem Dreschplatz. Hier zweigt ein mit Steinmännchen markierter Pfad ab, der uns durch den Macchiahang geradewegs zu den stark durchlöcherten, rötlichen Felsen des Capu Rossu führt. Durch einen Kamin steigen wir zwischen den Felsen bergauf, zuletzt über flachere Granitplatten zum Tour de Turghiu.

volle Distanz: 4 km
Maximale Höhe: 305 m
Minimale Höhe: 70 m
Tour-Datum 26. Mai 2015
Region Korsika, Westküste
Ausgangspunkt Parkplatz an der D824 zwischen Piana und der Plage d’Arone
Endpunkt Tour de Turghiu auf dem Capu Rossu
Schwierigkeit leichte Wanderung
Zeitbedarf 3 – 4 Stunden (hin und zurück)
Distanz 8 km (hin und zurück)
Aufstieg 500 m
Abstieg 500 m
Strecke Parkplatz an der D824 (319 m) – Schäferhaus (90 m) – Tour de Turghiu (331 m)
Verpflegung Kiosk am Ausgangspunkt
Bemerkungen der letzte Aufstieg zum Tour de Turghiu erfordert eine leichte Kraxelei
GPX-Datei [wpdm_package id=10092 template=”link-template-default-icon.php”]

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz