Punta de la Sepultura

La Gomera: von der Playa de Vallehermoso zur Punta de la Sepultura

la_gomera_sepultura_22Seit ein paar Jahren ist der alte Wanderweg PR-LG-6 von der Playa de Vallehermoso in das Nachbartal von Tamargada sehr gut mit Geländern und Stufen instand gesetzt – 2008 war er von einer Mure verschüttet worden. So eröffnet uns dieser Weg eine schöne Rundtour von der Playa de Vallehermoso zur einsamen Punta de la Sepultura und in das abgeschiedene Dorf Tamargada, das bekannt ist für die gut erhaltenen altkanarischen Langhäuser.

Vom Parkplatz an der Playa de Vallehermoso führt der instand gesetzte Wanderweg PR-LG-6 teilweise geländergesichert zum Kamm Lomo de la Culata an. Hier haben wir einen großartigen Ausblick auf die wilde Küste und auf die Playa de Vallehermoso mit dem Castillo de Mar. Der Weg verläuft nach der Kammhöhe ebenfalls geländergesichert in einer Hangquerung – hier sind Spuren von neuen Muren sichtbar – gemütlich hinab in das einsame, nur von einer Piste erschlossene Tal von Tamargada. Auf dieser Piste und dann auf einem schmalen Pfad wandern wir zur Punta de la Sepultura, von der wir einen hervorragenden Blick auf die Nordküste haben.

Der Pistenweg das Tal hinauf in das Dorf Pie de la Cuesta ist etwas öde – bald erreichen wir die Kapelle Ermita de la Caridad del Cobre. An Palmen, fruchtbaren Feldern und Langhäusern vorbei geht es nun in den Barranco de los Zarzales und dann steil in Kehren hinauf zur Kammhöhe Lomo de la Culata. Und ebenso steil führt der Camino in Serpentinen hinab zum Barranco de la Culata – mit herrlichem Blick auf den Roque El Cano. Hier stoßen wir auf einen guten Talweg, der uns zurück zur Playa de Vallehermoso leitet.

Tour-Datum 03.01.2016
Region Kanarische Inseln, La Gomera
Ausgangspunkt Playa de Vallehermoso
Endpunkt Playa de Vallehermoso
Schwierigkeit mittelschwere Wanderung
Zeitbedarf 5 – 6 Stunden
Distanz 11 km
Aufstieg 800 m
Abstieg 800 m
Strecke Playa de Vallehermoso (5 m) – Lomo de la Culata (214 m) – Tal von Tamargada (130 m) – Punta de la Sepultura (55 m) – Ermita de la Caridad del Cobre (290 m) – Lomo de la Culata (415 m) – Playa de Vallehermoso (5 m)
Bemerkungen der Wanderweg von der Playa de Vallehormoso in das Nachbartal von Tamargada ist instand gesetzt und sehr gut zu gehen
der Abstieg von der Kammhöhe Lomo de Culata in den Barranco de la Culata erfordert Schwindelfreiheit und Trittsicherheit
GPX-Datei [wpdm_package id=3235 template=”link-template-default-icon.php”]
volle Distanz: 10.85 km
Maximale Höhe: 411 m
Minimale Höhe: 15 m

Playa de Vallehermoso:

 

 

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse. Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz