Von Vallehermoso nach El Tión und zum Roque Cano

La Gomera: von Vallehermoso nach El Tión und zum Roque Cano

la_gomera_vallehermoso_eltion_18Das Wahrzeichen schlechthin des Tals von Vallehermoso ist der Roque Cano. Sein Name bedeutet im Deutschen Der weißhaarige Fels und bezieht sich auf die Passatwolken, die den Berggipfel insbesondere in den Morgenstunden häufig einhüllen. Diese Rundwanderung führt über den Weiler El Tión an den Fuß des talbeherrschenden Vulkanschlotes.
Von Vallehermoso wandern wir auf einem schönen aber steilen Camino auf eine Kammhöhe mit Blick auf den Stausee Embalse de la Encantadora. Nach dem Kamm führt der Weg steil hinab zur Staumauer. Vom Stausee geht es erst ein Sträßchen, dann wieder einen Camino bergauf: steil, meist gestuft geht es auf einen Felskopf mit einer riesigen Höhle zu. Nun ist es nur noch ein viertelstündiger Quergang nach El Tión. Eine hier endende Straße bringt uns hinauf auf die Hochfläche mit einer Aussichtsplattform. Hier beginnt nun der schönste Teil dieser Wanderung: ein schmaler Höhenweg, der unterhalb der Kammhöhe, zum Schluß auf dem Kamm zum Wandfuß des Roque Cano führt. Steil geht es dann abwärts, erst auf einem schmalen Camino, dann auf breiterem Weg zurück nach Vallehermoso.

Tour-Datum 25.12.2015
Region Kanarische Inseln, La Gomera
Ausgangspunkt Vallehermoso
Endpunkt Vallehermoso
Schwierigkeit mittelschwere Wanderung
Zeitbedarf 5 Stunden
Distanz 11 km
Aufstieg 700 m
Abstieg 700 m
Strecke Vallehermoso (178 m) – Kamm (400 m) – Embalse de la Encantadora (330 m) – El Tión (605 m) – Rest. Roque Blanco (760 m ) – Roque Cano (500 m) – Vallehermoso (178 m)
GPX-Datei
Icon

Vallehermoso-El-Tion

20.24 KB 200 downloads
volle Distanz: 10.55 km
Maximale Höhe: 763 m
Minimale Höhe: 175 m

Dieter Moßbrucker

Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.
Dieter Moßbrucker

Letzte Artikel von Dieter Moßbrucker (Alle anzeigen)

Zum Stöbern und Weiterlesen

Über uns Dieter Moßbrucker

Dieter ist Vater und Opa, Wanderer und Trekker, Computer- und WordPress-Fan – und versucht, alles unter einen Hut zu bekommen. Seit vielen Jahren lieben wir das Wandern, Kanu- oder Fahrradfahren: am Bodensee, in Skandinavien, in den Alpen oder entlang verschiedener Flüsse.
Seit Herbst 2015 gibt es diese Seite mit vielen neuen Berichten über Trekkingtouren und Wanderungen. Die früheren Berichte ab 1993 findet ihr auf der alten wildnis-wandern Seite.

Lust auf einen Kommentar?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz