Die Bäume auf dem Jura-Höhenweg

Die Bäume auf dem Jura-Höhenweg, mal groß, mal klein, mal grün, mal braun, mal jung, mal alt Wandern auf dem Jura-Höhenweg bedeutet: Wandern durch große Buchen- und Tannenwäldern, durchbrochen von gigantischen Felsen und romantischen Felsschluchten; Wandern über liebliche Weiden mit unzähligen Kuhherden; Wandern über aussichtsreiche Höhen und vorbei an zerfallenen Burgen. Tatsächlich führen große Teile…

Jura-Höhenweg

Drei Wochen auf dem Jura-Höhenweg von Dielsdorf bei Zürich nach Nyon am Genfersee Der Jura-Höhenweg (Chemin des Crêtes du Jura) ist ein Fernwanderweg, der von Nordosten nach Südwesten durch den schweizer Jura führt und in einem großen Bogen die beiden schweizer Großstädte Zürich und Genf verbindet. Der Weg verläuft mehrheitlich auf dem vordersten und höchsten…

Jura-Höhenweg Etappe 18: Château de Bonmont – Nyon

Die letzte Etappe auf unserem Jura-Höhenweg ist gleichzeitig die kürzeste. Mäßig abfallend wandern wir über das vorwiegend offene Land des Jurasüdfusses, des südöstlichen Randes des Juragebirges mit dem Übergang von der Berglandschaft der ersten Jurakette zum Schweizer Mittelland. Der größtenteils auf Teersträßchen verlaufende Weg führt uns an einzelnen Höfen, an riesigen Feldern vorbei und durch…

Jura-Höhenweg Etappe 17: St-Cergue – Château de Bonmont

Am vorletzten Tag unserer langen Wanderung über den Jura-Höhenweg erwartet uns ein weiterer Höhenpunkt: La Dôle, der mit 1.677 m zweithöchste Schweizer Juragipfel. Aber erst einmal heisst es, 600 Höhenmeter aufzusteigen. Zunächst auf einer asphaltierten Strasse, dann ein zu Beginn relativ steiler Pfad bringt uns über Weiden bis kurz vor das Chalet des apprentis. Von…

Jura-Höhenweg Etappe 16: Hotel Col du Marchairuz – St-Cergue

Heute wandern wir im Parc jurassien vaudoise, einem rund 100 km² grossen Regionalpark, der sich über dem breiten Höhenrücken der vordersten Jurakette zwischen den Passstrassen des Col de la Givrine im Südwesten und des Col du Mollendruz ertsreckt. Der schöne Pfad ab dem Col du Marchairuz führt schon bald zum Bois du Marchairuz. Es folgt…

Jura-Höhenweg Etappe 15: Le Pont – Hotel Col du Marchairuz

Heute geht es auf den Mont Tendre, höchste Erhebung im Schweizer Jura, ein toller Aussichtsberg über dem Waadtland, über dem Lac de Joux und dem Genfersee. Zunächst aber müssen wir wieder der Strandpromenade des Lac de Joux entlang, vorbei an den alten Panzersperren und Bunkern vorbei hoch zum Parkplatz von Pétra Félix und dann weiter…

Jura-Höhenweg Etappe 14: Vallorbe – Le Pont

Endlich wieder ein trockener Tag. Der Himmel ist zwar bedeckt, aber es regnet nicht. Und die Jura-Gipfel sind wolkenfrei. Über den Fluss l’Orbe verlassen wir deshalb gutgelaunt den Dorfkern von Vallorbe. Selbst die lange Schotterstrasse, die bergwärts durch den Wald führt, kann uns nicht verdriessen. Dann beginnt ein recht steiler Aufstieg, unterwegs grüsst ein schöner…

Jura-Höhenweg Etappe 12: Les Rochats – Ste-Croix

Der gestrige Regennachmittag mit Abbruch der Wanderung hat unsere Höhenweg-Planung gehörig durcheinander gebracht. Eigentlich wollten wir im Berggasthaus Les Rochats übernachten und von dort aus heute zur Etappe über den Chasseron starten. Und das Auto sollte in Ste-Croix parken. Statt dessen stehen wir auf dem Campingplatz Les Cluds Bullet. Leider fährt der Regionalbus nach Les…

Jura-Höhenweg Etappe 11: Noiraigue – Les Rochats

Heute steht ein weiterer Höhepunkt des Jura-Höhenwegs an, auf den wir uns schon lange freuen: das imposante Felsenamphitheater Creux du Van. Teilweise bis 160 Meter hohe Wände umschliessen einen vier Kilometer langen und über einen Kilometer breiten Talkessel. Im grössten Naturschutzgebiet des Kantons Neuchâtel leben unter anderem Luchs, Steinböcke, Gämsen und Feldhasen. Die senkrecht abfallenden…